Articles by Peter Hossli, a curious reporter who always finds a good story

Most Recent Articles

Schreckgespenst Deflation

jordan_thumb
Der Ende des Mindestkurses senkt die Preise. Darüber freuen können wir uns nichts. Ein Kommentar.

“Das grösste Risiko geht von der Ungleichheit aus”

roesler_thumb
Philipp Rösler ist erst 41 – und beginnt am World Economic Forum bereits seine vierte Karriere. Der einstige Vizekanzler über den Anschlag von Paris, die Krise des Liberalismus, seine vietnamesische Herkunft und wie er mit Niederlagen umgeht.

Vorbild Schweiz

Pegida_Dresden_thumb
Pegida will in Deutschland etwas einführen, was deutsche Politiker ihren Bürgern nicht zutrauen: die direkte Demokratie.

“Schlechte Werbung für Deutschland”

pegida_thumb
Neuer Pegida-Rekord in Dresden: 25000 Menschen demonstrieren gegen die «Islamisierung Europas» – und für direkte Demokratie.

Pegida ernst nehmen

pegida_2_thumb
Pegida ist mehr als nur eine Hass-Bewegung. In Dresden fordern viele die direkte Demokratie. Ein Kommentar.

“Ein Satriker sollte nicht töten”

thiel_thumb
Der Berner Satiriker Andreas Thiel (43) hat in einem Artikel scharf über den Islam gerichtet. Jetzt reagiert er auf die Anschläge in Paris.

Bundesrätin Leuthard mags nicht kritisch

leuthard_thumb
Der Satire-Tweet von Bundesrätin Doris Leuthard war entlarvend. Die CVP-Politikerin hat Probleme mit der Pressefreiheit.

Frankreich jagt die Terrorbraut

boumeddiene_thumb
Europäische Fahnder wollen die Komplizin der Terroristen stellen. Sie soll nach Syrien geflohen sein.

Im Estrich schlafen die Scharfschützen

kleber_thumb
Das Grandhotel Belvédère in Davos hat schon wieder einen neuen Direktor. Thomas Kleber verspricht zu bleiben.

“An Schweizer Skiliften herrscht Chaos”

suzi_levine_thumb
Ungewöhnlich für eine Diplomatin: US-Botschafterin Suzi LeVine motzt öffentlich über das Gedränge vor Schweizer Bergbahnen. Touristiker sind irritiert

Messias oder Mafia?

sopranos_thumb
Im neusten Foto setzt sich der Bundesrat seltsam in Szene. Als visuelle Vorbilder kommen das Abendmahl und «The Sopranos» in Frage.

“Mit Geri verbindet mich heute gar nichts mehr”

nw_thumb
Die 33-jährige N. W. brachte den Skandal des Jahres ins Rollen – hier schildert sie, was sie antrieb.

Der Gräuel wütet im Netz

isil_thumb
Die Terrororganisation «Islamischer Staat» (IS) will im Nahen Osten ein Kalifat einrichten. Helfen sollen unmenschliche Gewalt – und modernste Propaganda. Die ist einfach und klar, angsteinflössend und höchst zeitgemäss. IS nutzt Twitter und Facebook – und will weltweit Muslime für den «heiligen Krieg» gewinnen.

Vague d’horreur sur le Net

isis_thumb
L'organisation terroriste «Etat islamique» (EI) veut établir un califat au Moyen-Orient. Sa stratégie: violence aveugle et propagande moderne. Une formule simple et claire, effrayante et très actuelle. IS utilise Twitter et Facebook et exhorte les musulmans du monde entier à la guerre sainte.

Atrocities Run Riot on the Web

is_thumb
The terrorist organization «Islamic State» (IS) intends to establish a caliphate in the Middle East through inhuman violence – and state-of-the-art propaganda that is simple and clear, terrifying and up to date. IS uses Twitter and Facebook and aims to win Muslims around the globe over to its «holy war».